Geranio News


Aus "Gault Millau", 2016


Es gibt sizilianische Familien, die haben wirklich nur Gutes im Sinn. Die Geranios sind ein Paradebeispiel:
vier Geschwister, die wie Pech und Schwefel zusammenhalten und ihren Gästen gute Küche und zugewandten Service bieten-und das schon seit fast 20 Jahren mit vermeintlich typisch deutschen Tugenden-Zuverlässigkeit, Fleiß und Qualitätsbewusstsein. Naturalmente kommt mediterrane Heiterkeit hinzu und so ist das Geranio nicht nur das beste, sondern auch das beliebteste und angenehmste Restaurant in weitem Umkreis.

Personal, Angebot und Ambiente sind seit dem ersten Tag nahezu identisch, die Zubereitungen wurden gemäßigt moderner . Am Herd beschränken sich Salvatore und Carmelo auf das wesentliche: das erstklassige Produkt, das ohne ablenkendes Beiwerk auf den Teller kommt: Fisch und Fleisch fast immer direkt vom Grill, einwandfrei gegart, sicher gewürzt, mit frischen Kräutern und hochwertigem Olivenöl verfeinert.
Dazu lediglich Rosmarinkartoffeln und Gemüse.
In der pikanten Fischsuppe tummeln sich Pulpo, Knurrhahn, Merlan, Venus-und andere Muscheln. Die Tagliolini al dente mit Zucchini, Tomatenstückchen, Kräutern, Knoblauch und Gambas schwimmen leider -in zuviel Olivenöl, in der aber nicht untergeht,dass ihnen Salz fehlt. Schön fest der mit Kräutern gespickte und am Knochen servierte Seeteufel, zart der Hirschrücken mit La Ratte Kartoffeln und süßlicher Kirschwasser-Preiselbeersauce. Und ja, wir kommen auch in diesem Jahr nicht umhin, Erstbesuchern den Klassiker des Hauses ans Herz zu legen : Atlantik-Wolfsbarsch all `Acqua Pazza ( Filet im eigenem delikaten Sud mit Kräutern und festen Kartoffelscheiben).  Die Dolce sind dagegen recht belanglos.Im Service behalten Vincenzo und Rosa sowie Rosas Mann Adriano Zappala auch bei Hochbetrieb Überblick und gute Laune, die nie in übertriebene oder gespielte Freundlichkeit ausartet. Sie entkorken im edle-rustikalen Ambiente des über 300 Jahre alten Fachwerkhauses und auf der kleinen Terrasse am mittelalterlichen Marktplatz ausschließlich italienische Weine zu angemessenen Preisen. Die roten Granaten wichen mittlerweile günstigen Neuentdeckungen. Um auf den eingangs erwähnten Fleiß zurückzukommen: Im Gegensatz zu vielen Restaurants, die erst abends öffnen, bauten die Geranios ihr Mittagsgeschäft aus. Das " Pranzo" gibts für eiligen auch rapido, 3 Gänge in 28 Minuten für 28 €.